Tamponbeschichtung


Sonderverfahren der Galvanotechnik

 

Der Begriff Tampongalvanisieren bezeichnet ein Verfahren zum partiellen elektrochemischen Beschichten elektrisch leitender Werkstoffe. Es handelt sich hierbei um einen galvanischen Metallauftrag, der jedoch nicht in einem galvanischen Bad erfolgt.

Das Tamponverfahren ist eine Verfahrenstechnik, welche galvanische Schichten ermöglicht, ohne dass das zu beschichtende Teil in ein Bad getaucht werden muss.

Eigenschaften:

  • Mit dem Tamponverfahren lassen sich dekorative und funktionelle Schichtenabscheiden welche höchsten Ansprüche genügen.
  • Teile jeglicher Art lassen sich sowohl partiell oder vollflächig beschichten
  • komplexe Geometrien lassen sich schnell und einfach selektiv beschichten
  • für Neubeschichtungen und Reparaturen gleichermaßen gut geeignet
  • nahezu alle Metalle können abgeschieden werden
  • funktionelle und dekorative Schichten sind möglich
  • Kantenaufbau, im Gegensatz zur Badgalvanik, nicht oder nur minimal gegeben
  • keine Wasserstoffversprödung
  • durch mobile Technologie Vorort durchführbar
  • Beschichtung von Einzelteilen stellt keine Probleme dar

Download: tampongalvanisieren